* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Meine Bilder
     Zitate, Sprüche, Weisheiten






52

Miau. *sich schnurrend auf einer maginären decke niederlass*

Heute war irgendwie ein schöner Tag. Ich hab zwar verpennt, aber das ist nicht weiter schimm. Mami beim Kochen geholfen und dann in die Stadt gedüst. Tja, dein dummes Postbankmistviech ist zwar immer noch nicht geregelt, aber ich hab jetzt mein Poster und mittlerweile ists auch aufgehängt. ^^

Und bei dir wars auch schön und es hat gut getan, mich mal wieder auszuheulen. Ich hoff, ich bin dir damit nicht auf die Nerven gegangen, aber ich glaubs nicht. Ich hab zur Zeit einfach viel zu oft den Gedanken oder die Angst im Hinterkopf, dich zu verlieren. Denn das ich das kann, weiß ich jetzt. Ich hab dich zwar nicht verloren, aber ich habe Angst, nicht gut genug für dich zu sein oder dir weh zu tun oder dich zu enttäuschen. Was wäre, wenn du merken würdest, dass du umsonst zurückgekommen bist? *sfz* Ich weiß, ich mach mir zu viele Sorgen. Aber ich kriegs einfach nicht so recht aus dem Kopf und ich hab Angst, dich wieder zu verletzen. Ich liebe dich so sehr und trotzdem habe ich dir so oft weh getan und so ne Scheiße gelabert und dich so oft enttäuscht, obwohl ich manchmal ganz genau wusste, dass ich etwas nicht tun darf.

Es ist schön, dass du dir mein Geheule immer anhörst und so nett zu mir bist, mein Engel. Ich bin froh, dass du wieder für mich da bist. Ich hoffe nur, dass ich dir nicht damit auf die Nerven fall und dass ich es dir auch irgendwie zurückkgeben kann.

Daheim hab ich noch bissl entrümpelt. Erstmal den ganzen Kram von dem Stuhl in der Ecke abgeräumt, dann die Weltkarte, die Postkarten und ie Vorhänge abgehängt, wobei mir eine Menge Staub entgegen kam. Dann hab ich auch noch, wo ich grad dabei war, meinen Traumfänger ans Fenster gehängt und diese dumme Kugel und die Perlenbändchen von der Decke geholt. Und meine niedliche Pinnwand auch abgehängt. Meine Fototasche ist jetzt endlich sicher im Schrank verstaut. Und das Poster hab ich dann auch gleich aufgehängt. In den nächsten Tagen hol ich dann mal meine Pflanzen wieder rein und dann gehts wohl mal mit Mami Schuhe und nen neuen Vorhang kaufen. Ich muss mich hier wirklich mal wohnlicher einrichten. Vllt fühl ich mich dann auch mal etwas wohler.
1.6.06 00:43


53- Marmorgöttin II

Ich weiß nicht, seit wann sie da ist und warum. Ich denke, ich habe sie selbst zusammengebastelt. Vermutlich, kurz bevor wir uns kennengelernt haben. Vllt, als ich angefangen habe zu Ritzen oder als ich versucht habe, aufzuhören. Sie ist keine Göttin. Vllt ein Engel. Kein richtiger Mensch jedenfalls. Sie scheint mir keine mütterlichen Gefühle entgegenzubringen, aber sie kann mich trösten. Vermutlich ist das ihr einziger Zweck.

Ich weiß, dass ich mich zu ihr geflüchtet habe, wenn ich nicht aufhören konnte zu weinen und verzweifelt war und mich unter meiner stickigen Bettdecke versteckt habe. Dann bin ich zu ihr auf den Mond geflüchtet, wo es steinerne Federn schneit, und sie hat mich unter ihren kühlen, marmornen Flügeln verstekt und mich im Arm gehalten, bis ich mich beruhigt hatte.

Mittlerweile brauche ich sie fast nicht mehr. Es gibt sie aber immer noch. Sie wird aber undeutlicher. Ich wusste z.B. nicht mehr sicher, ob sie Arme hat oder nicht.

Jetzt habe ich dich und kann dir alles anvertrauen. Du musst es aber nicht verstehen, mach dir keine Sorgen.
1.6.06 01:28


53- Marmorgöttin II

Ich weiß nicht, seit wann sie da ist und warum. Ich denke, ich habe sie selbst zusammengebastelt. Vermutlich, kurz bevor wir uns kennengelernt haben. Vllt, als ich angefangen habe zu Ritzen oder als ich versucht habe, aufzuhören. Sie ist keine Göttin. Vllt ein Engel. Kein richtiger Mensch jedenfalls. Sie scheint mir keine mütterlichen Gefühle entgegenzubringen, aber sie kann mich trösten. Vermutlich ist das ihr einziger Zweck.

Ich weiß, dass ich mich zu ihr geflüchtet habe, wenn ich nicht aufhören konnte zu weinen und verzweifelt war und mich unter meiner stickigen Bettdecke versteckt habe. Dann bin ich zu ihr auf den Mond geflüchtet, wo es steinerne Federn schneit, und sie hat mich unter ihren kühlen, marmornen Flügeln verstekt und mich im Arm gehalten, bis ich mich beruhigt hatte.

Mittlerweile brauche ich sie fast nicht mehr. Es gibt sie aber immer noch. Sie wird aber undeutlicher. Ich wusste z.B. nicht mehr sicher, ob sie Arme hat oder nicht.

Jetzt habe ich dich und kann dir alles anvertrauen. Du musst es aber nicht verstehen, mach dir keine Sorgen.
1.6.06 02:00


54

Ich denk die ganze Zeit an dich, mein Engel. Ich hab immer noch Angst, dich zu verlieren. Vllt findest du mich verrückt, wenn ich dir noch mehr von mir erzähle und du mich noch genauer kennenlernst als bisher. Du bist so unendlich wertvoll für mich und der einzige Mensch, der alles wissenswerte über mich weiß und dem ich vertraue. Ich brauche dich so sehr. Du bist unersetzlich für mich, niemand anderes könnte mir je so viel bedeuten und niemandem anderen kann ich vertrauen. Ich liebe dich. Ich werde immer nur dich lieben. Ich will, dass du ganz und gar glücklich bist und dass du mir alles anvertraust. Ich will dir nie wieder weh tun. Es geht mir nicht aus dem Kopf. Ich will mich dafür bestrafen, aber das würde dich auch traurig machen und mir auch nicht weiter helfen. Ich will keine Scheiße mehr bauen, meine Engel, ich will nicht mal mehr dran denken. Ich werde alles für dich tun, alles, was dich glücklich macht und dir hilft. Es tut mir alles so leid, womit ich dich je verletzt habe. Ich bereue jeden Tag, den ich nicht mit dir verbracht habe oder an dem ich dich meine Launen ertragen lassen habe. Ich hoffe, ich kann es jetzt besser machen.
1.6.06 02:09


55

O là là, je suis tres fatigue! ^^

War schön bei dir. Irgendwie hatte ich allerdings den Eindruck, das du nicht gerade begeistert warst, weil ich so früh da war und dass du irgendwie erleichtert wärst, dass ich morgen nicht zu dir kommen werd. Ich bin mir zwar nicht sicher und außerdem mach ich mir eh zu viele Gedanken, aber so kams mir eben vor. Naja, du musst auch mal deinen Kram machen und müde warst du auch.

Vollgeheult hab ich dich auch schon wieder. Ich hoff, ich mach das jetzt nicht jeden Tag. Ich zerbrech mir einfach zu viel den Kopf, aber vllt ist das auch irgendwie ein bisschen verständlich. Ich bin froh, dass du wieder da bist und ich weiß, dass du mich liebst, aber ich will auch, dass es auch so bleibt.

Außerdem fürchte ich auch, dass ich dir einfach nicht alles zurückgeben kann, denn du tust so viel für mich, bist alles, was ich brauche, tust mir gut und machst mich so wahnsinnig glücklich. Ich will dich nicht irgendwie ausnützen oder sowas. Ich will dich mindestens genauso glücklich machen und dir bei allem helfen, aber ich weiß nicht, ob ich das tu. Vllt schon, aber ich kann z.B. auch von deiner Lebenserfahrung und Menschenkenntnis profitieren und davon, dass du allgemein ein "guter Mensch" bist und damit kann ich eben nicht dienen.

Hmpf, na toll, die Schwester schon wieder.... später vllt mehr. Oder morgen oder so.
2.6.06 00:03


56

Mjam... lecker Nektarine!

Jetzt hast du wenigstens heute mal wieder bestätigt, dass es dich geil macht, wenn ich heul. ^^ Und du bist total süß, wenn dir was peinlich ist. Also süß im positiven Sinne. Einfach hinreisend! *anschmacht* Hehe, ich nehms dir nicht übel.

Ich hab soeben beschlossen, weniger nachzudenken und mir nen Kopf zu machen und einfach mal darauf zu vertrauen, dass alles gut ist und bleibt. Das bin ich eben überhaupt nicht gewöhnt, sondern dass mich Menschen allein lassen und enttäuschen. Aber ich glaube, das wirst du nicht. Wir gehören zusammen.

Sags mir trotzem, wenn etwas nicht in Ordnung ist, ja? Ich versuch drauf zu achten, aber ich mach nunmal nicht alles richtig, auch wenn ich mich noch so sehr bemühe.

Mir geht einfach nicht aus dem Kopf, was ich alles falsch gemacht hab und wie oft ich dich wider besseren Wissens verletzt hab. Muss endlich mal aufhören, immer daran zu denken. Es tut mir so leid, mein Engel.

Um mal von was anderem zu reden... von Igor hab ich vorhin auch noch ne seltsame Sms gekriegt. Seine Mom wolle, das er ne Therapie macht -ich weiß nur nicht weswegen-, bei ihm zu Hause sei die Stimmung fürchterlich und seine Eltern -ich nehm an, er meint seinen Stiefvater und nicht den leiblichen- hätten Steit ums Geld und das sei alles seine Schuld. Der Junge hat auch Probleme....

Mir ist aufgefallen, dass ich, wenn ich guter Laune bin, fast nur Metal hör und wenn ich depri bin, fast nur Electro und son Depri-Gothic-Kram. Vllt als so ne Art Gegenschmerz. ^^

Des weiteren habe ich bemerkt, dass Window Colours steinhart werden können. Ich hab mir vorhin nen Nagel dran umgebogen, das muss mal erstmal schaffen! Vllt putz ich nachher noch meinen Spiegel, mal schauen.

Wenn wir grad bei Vorsätzen sind: Ich muss dringend endlich aufhören, mir die Haut an den Fingern abzuziehen. Das kann auf Dauer nicht gesund sein und hübsch siehts auch nicht grad aus. Die arme Haut.

Die Bilder hab ich dir jetzt endlich mal geschickt, auch wenn ich sie ziemlich stark komprimiert hab, sonst hätten sie nicht in die Mail gepasst. Scheiß da. Ich hoffe, du findest sie alle furchtbar niedlich oder so.

Außerdem ist mir neulich irgendwann wie Schuppen von den Haaren gefallen (bitte einmal lachen), warum ich keine Farben mehr trage. Ganz logisch.... als ich gemobbt wurde, war ich eigentlich immer knallbunt gekleidet, am liebsten noch in Neonfarben. Umkehrschluss--> Keine Farben--> keiner tut dir was. Das erklärt auch, warum ich mich in Farbe so schutzlos fühle. In meiner ganzen "schwarzen" Zeit bin ich nur einmal etwas bunt rumgelaufen und auch nur in blauen Jeans, nem blaunen Oberteil und ner schwarzen Jacke, aber das war schon schlimm genug. *brrrr* Never again.

Was mich irgendwie ankotzt und auch unlogisch ist, ist, dass ich, wenn ich anzüglich angegrinst oder dumm angemacht werde, immer nen langen Rock oder ne lange Hose anhatte und bis obenhin zugeknöpft war. Allzuoft kommt das zum Glück nicht vor, aber es nervt. Wenn ich hingegen mit geschlitzem Rock oder im Mini mit Netzstrümpfen wo rumsteh und wart, passiert das nie.... Manchmal müsste man sich echt ein Schild mit der Aufschrift "Ich bin vergeben und auch nicht an einer Äffere interessiert! Auch nicht mit DIR!" umhängen. *schimpf* *mecker* *motz* Hmpf. Idioten.

Du fehlst mir, mein Schatz. Weiß noch nicht, ob ich morgen mit meiner Mom einkaufen geh, bzw. sie weiß es nicht. Hmpf. Toll... klang ziemlich nach "Nein, aber du sollst trotzdem zu Hause bleiben." Naja, we'll see. Wenn ich nur wüsste, ob ich dich dann fragen sollte, ob ich dann doch zu dir kommen sollte, oder ob du lieber deine Ruhe hättest. Wobei du mir das auch einfach sagen kannst, wenn ich dich frage. ^^

Ich liebe dich so sehr, mein Engel, und ich bin so glücklich, dass du hier bist und dass du mich liebst, aber ich wage es noch nicht wieder, diesem Glück zu trauen. Bitte hab Geduld mit mir und versuch mich zu verstehen. Wir werden das schon irgendwie schaffen, nicht? Jetzt machen wir es besser, als bevor du weggegangen bist, oder? Ich will, dass du glücklich bist und ich will dir bei allem helfen und dich nicht wieder enttäuschen, mein Engel. Ich werde dir alles anvertrauen, ganz und gar.

Ich kann nicht ohne dich leben. Das hast du nie so recht geglaubt, oder? Vllt glaubst du es jetzt immer noch nicht so recht. Aber ich weiß es jetzt sicher. Ich wäre fast gestorben ohne dich. Wenn ich wüsste, dass ich dich für immer verloren hätte, könnte ich nicht mehr leben, dann gäbe es einfach nichts mehr für mich. Ich brauche dich mehr als ich zuerst selbst geglaubt habe. Ich hoffe, das macht dir keine Angst...

Bevor du hergekommen bist, hast du mal geschrieben, du hättest Angst davor verletzt zu werden und irgendwie vor allem und indirekt vor mir. Hast du das immer noch? Ich will dich nie wieder verletzen, aber ich habe Angst, dass ich es trotzdem aus Versehen tu, vllt einfach ein paar dumme Sachen sage oder sowas. Jedenfalls wer dich dich nicht allein lassen oder betrügen. Hast du davor immer noch Angst?

Ich geh jetzt schlafen, damit du mir nicht wieder unterstellen kannst, ich hätte die ganze Nacht CS. ^^ Und höre endlich auf, mir den Kopf doppelt und dreifach zu zerbrechen. Ich liebe dich über alles, mein Engel. Hoffentlich schläfst du schon tief und friedlich und träumst was schönes. Ich werde dich nie allein lassen und ich will immer für dich da sein.
2.6.06 01:49


57

Hab total schlechte Laune. Alles nervt.

Gestern war ja an sich ein recht netter Tag und wir haben viel gekuschelt und so.

Dass du und deine Eltern euch öfter mal streitet, hatte ich auch gewusst, aber mal live und in Farbe dabeizusein, ist nochmal was anderes. Und ich kanns voll verstehen, dass du dich aufgeregt hast. Naja, wenigstens hast jetzt erstmal deine Ruhe vor ihnen.

Heute fand ichs dann ehrlich gesagt nicht so berauschend. Fing schon damit an, dass ich erstmal unten vor deiner Tür gewartet hab, du hättest mir auch genausogut sagen können, dass du oben bist. Dann hats mich auch genervt, dass wir eigentlich die ganze Zeit vor der Glotze gehangen sind -ich glaub, ich hab dir schonmal gesgat, dass ich das nicht mag, aber bin mir nicht sicher. Ich sag ja nichts, wenn man mal nen Film anschaut, aber sich stundenlang mit gehirnamputiertem Müll berieseln zu lassen, ist einfach nicht mein Ding. Irgendwie hab ich dann halt nix gesagt deswegen, weil ich nicht dauernd rummeckern oder -jammern will, aber im Nachhinein mecker ich jetzt halt doch...

Irgendwie bin ich auch fast froh, dass ich die nächsten zwei Tage nicht bei dir bin, jedenfalls, wenn die genauso ablaufen würden. Naja, eigentlich bin ich schon traurig und weiß, dass ich dich vermissen werde.

An den Feiertagen To-Do-List:
-Vorhänge nähen
-Alte Window-Colours abkratzen (wen meine Mom mal dieses Abkratzding rausrückt)
-Staubsaugen
-Chemie lernen

Auf Chemie hab ich total keine Lust und das Fach ist mir schon immer total am Arsch vorbei gegangen. Dafür kassier ich jetzt halt die Rechnung, aber scheiß drauf. Ich find, man sollte auch mal ein schlechteres Fach haben dürfen und ich bin froh, wenn ich das nächstes Jahr mit ner drei oder vier abwählen kann. Der Gesamteindruck von meinem Zeugnis ist mir grad auch eh egal... kann ja froh sein, wenn sich irgendwer erbarmt, mein eventuelles Studium zu zahlen und erst danach rumhocken werd. So wies im Moment aussieht -und es wird sich in den nächsten drei Jahren sicher nicht bessern- werden wir alle ausbildungslose HartzIV-Empfänger werden, sogar mit Einserschnitt.

Was meiner Laune heut noch ein Sahnehäubchen verpasst hat, war, dass ich ncihtmal durch die Ackeranlagen das kurze Stück gehen kann zum Bus und ich somit ausenrum eilen musste. Klasse... für ein groß aufgezogenes Stadtfest wird kein Eintritt verlangt, aber für das alljährliche Sieders-Scheißteil. Hab allerdings nicht der Versuchung nachgegeben, den Eintrittsidioten mit allen erdenklichen Ausdrücken zu bedenken. Aber wenn mir heut noch irgendwer dumm kommt, hat er ein ernsthaftes Problem.

Was mir aufm Heimweg auch noch durch den Kopf gegangen ist, ist, dass du einfach zu deiner Frau zu nett bist, obwohl sie dich nur terrorisiert und das geht mich zwar eigentlich nichts an, aber irgendwie kotzt es mich auch an, wenn sie dich den ganzen Abend mit Sms und Anrufen terroriesiert. Und ann blos, weil ich aufm Board geschrieben hab, ich sei glücklich, weil das Leben schön sei. Ich halt mich mit sowas eh schon auf deine Bitte hin zurück und ich weiß, dass es nix damit zu tun hat, dass du nicht zu mir stehen würdest oder so, aber es kotzt mich extrem an. ich kann einfach nicht mal mehr aufm Board sagen, das ich glücklich bin, weil du dann gleich wieder das Theater hast. Und du hilfst ihr indirekt noch dabei, indem du ihr jetzt klugerweise auch noch deine Festnetznummer gegeben hast. Ich bin nicht eifersüchtig, ich bin nur genervt und ich hoffe mal, du verstehst das. Falls ich in dir die Illusion geweckt habe, es würde mit überhaupt nichts ausmachen, dass du noch verheiratet bist, tuts mir leid. Ich kann zwar damit leben, aber es gefällt mir nicht.

So, fertig gekotzt. Sorry, dass ich nicht gleich was gesagt habe und dass ich so viel meckere und überhaupt. Ich hoff, du verstehst mich. Und sorry, dass ich es immer noch nicht schaffe, dir sowas direkt zu sagen. Vllt ist es dir in den letzten Tagen auch schon aufgefallen, wie schwer ich daran würgen muss, wenn ich versuche, dir zu sagen, was mich bedrückt. Nimms mir bitte nicht übel, mein Schatz.

Ich hoffe, du rufst mich noch kurz an oder so, aber irgendwie glaub ichs nicht.

Ich liebe dich über alles und ich hoffe, du merkst das auch, obwohl ich nicht das Gefühl habe, eine besonders gute Freundin zu sein. Ich hoff, ich kann dich trotzdem glücklich machen.
3.6.06 22:29


58

Ich hoff, ich hab in meinem letzten Eintrag nichts gesagt, was dich verletzt oder was du falsch verstehst. Ich will dir nicht weh tun, ich habe nur beschlossen, dir wirklich restlos alles anzuvertrauen und ehrlich zu dir zu sein, auch wenn es vllt nicht immer angenehm für dich ist. Aber ich glaube, das ist etwas, was du dir wünschst. Du willst doch, das sich ehrlich zu dir bin und mich dir anvertraue, oder? Ich wünsche mir so sehr, dass du mich ganz verstehst und alles über mich weißt, aber zugleich habe ich irgendwie noch immer etwas Angst, dass du mich damit verletzen könntest. Bisher haben mich alle Menschen enttäuscht, aber ich liebe dich so sehr und hoffe und glaube, dass du es nicht wirst. Ich hab dir vom ersten Moment an instinktiv vertraut und bisher hast du mich nicht vom Gegenteil überzeugt, auch wenn du mich ein paar mal verletzt hast. Aber eben nicht so sehr, dass ich mein vertrauen in dich verloren hätte... obwohl ich ehrlich gesagt gerade noch etwas vorsichtig bin.

Ich will dir jetzt trotzdem alles anvertrauen. Und ich will auch endlich anfangen, sowas nicht mehr übers Netz oder Sms zu bequatschen. Ich habe nur leider bemerkt, dass ich es manchmal einfach nciht schaffe, wirklich alles auszusprechen, was mich bedrückt oder verletzt hat. Vllt hast du es bemerkt... wenn ich dich vollheule, kann ich dir oft erst nach langem Zögern sagen, warum ich weine und was los ist. Ich muss mich einfach sehr überwinden, es auszusprechen und fast körperlich daran würgen, bis ich es ausspucken kann.

Ich bin so froh, dass du wieder hier bist, denn das hat mir gezeigt, dass du mich wirklich sehr liebst und mir die Hoffnung gegeben, dass du mein Vertrauen nicht missbrauchen und mich nicht verletzten wirst. Ich frage mich, ob ich je aufhören können werde, mich immer wieder zu fragen, ob ich dir vertrauen kann und ob ich gut genug für dich bin. Dabei hast du es mir schon so oft bewiesen.

"Nur wer sich öffnet für den Schmerz, lässt auch die Liebe mit hinein."
4.6.06 01:11


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung